Chirokitia, Zypern

Die neolithische Siedlung Chirokitia wurde vom 7. bis zum 4. vorchristlichen Jahrtausend bewohnt und ist eine der wichtigsten prähistorischen Stätten im östlichen Mittelmeerraum. Ihre Ruinen und die Erkenntnisse aus den dortigen Ausgrabungen haben viel Licht in die Evolution der menschlichen Gesellschaft in dieser Schlüsselregion gebracht. Da nur in einem Teil der Stätte Ausgrabungen stattgefunden haben, stellt sie eine außerordentliche archäologische Reserve für künftige Studien dar.