Länder Länder

Länder

EuroVeloPays Spanien
Wie viele andere Länder am Mittelmeer ist auch Spanien ein Synonym für sonnige Strände, gutes Essen und den Lebensstil im Freien. Tarifa, die südlichste Spitze der Iberischen Halbinsel, markiert die Stelle, an der das Mittelmeer auf den Atlantik stößt. Hier liegen zwei Kontinente in Sichtweite zueinander. Die nur 14 Kilometer breite Enge, die Spanien von Marokko trennt, war eine wichtige kulturelle Überquerungsstelle. Die moderne spanische Kultur ist von dem maurischen Erbe durchdrungen und es gibt zahlreiche architektonische Schätze, die Zeugen ihrer vielfältigen Geschichte sind.
EuroVeloPays Frankreich
Der Süden Frankreich wird von der mediterranen Kultur beeinflusst. Seine charakteristischen Landschaften wurde von seinen Bewohner über Generation geformt.Von den Salzsümpfen zu den Lavendelfeldern werden die traditionnellen und ancestralen Methoden weiterhin benutzt, um die Qualität der lokalen Produkte zu bewahren. Die Region um das Mittelmeer mit dem Rad zu erkunden, ist ein wahrhaftes Erwecken der Sinne. Kommen Sie die authentische Küche probieren, die einzigartigen Landschaften bestaunen, wie das der Camargue, wo Meer und Himmel verschmelzen und kommen Sie die Düfte der Provence-Luft einatmen... Von der Côte d'Azur, bekannt für ihre Pracht und "Belle Epoque" Architektur, zum östlichen Ende, wo die Alpen auf das Mittelmeer treffen, über den Languedoc und seine großen Weinberge, erwartet Sie ein einmaliges Erlebnis. Halten Sie die Horen auf und hören Sie dem 'Midi' Akzent zu, der zum Teilen von unvergesslichen Erfahrungen verleitet...
EuroVeloPays Monaco
Diesen Mikrostaat zu durchqueren ist nicht unbedingt eine besondere sportliche Großtat, doch die hügeligen und sich windenden Straßen stellen sicher, dass diese Strecke zählt. Bei einer Gesamtfläche von knapp über 2 Quadratkilometern werden Sie den größten Teil davon schon gesehen haben, wenn Sie nur hineinfahren. Dieser Staat ist nicht nur berühmt wegen seines Casinos und seines Formel-1-Grand-Prix, sondern ist auch der Staat mit dem höchsten Bruttoinlandsprodukt pro Kopf und der höchsten Bevölkerungsdichte.
EuroVeloPays Italien
Italien steht symbolisch für das Mittelmeer. Sein langer Stiefel erstreckt sich ins Meer in Richtung des afrikanischen Kontinents. Die Römer führten die gesamte Region zusammen und setzten ihre Hauptstadt in den Mittelpunkt ihres Reiches. Sie exportierten ihren Lebensstil überall dort hin, wohin sie gingen. Er formte nicht nur die Geschichte der Region, sondern auch die verschiedener Kulturen, die man dort heute finden kann. Dies gilt ebenso für ihren architektonischen Einfluss sowie den kulinarischen und den religiösen Einfluss.
EuroVeloPays Slowenien
Slowenien ist das einzige Land in Europa, das die Alpen, das Mittelmeer, die Pannonische Tiefebene und Karstlandschaften in sich vereint. Einer der bemerkenswerteren Kontraste in der slowenischen Landschaft ist die Nähe der alpinen und der mediterranen Welten, die jeweils dem Besucher eine ganze Palette regionaler Eigenheiten bieten. Zwischen den antiken Salzwerken, – den nördlichsten im Mittelmeer – die eine Heimat für 150 Vogelarten darstellen, und seinen pittoresken Küstenstädten hat Slowenien eindeutig genügend Mittelmeer in sich, um zur Strecke der EuroVelo 8 zu gehören.
EuroVeloPays Kroatien
Die Route führt Sie über die schönsten Teile der kroatischen Mittelmeerküste und das Hinterland. Sie werden auf ein reichhaltiges kulturelles und historisches Erbe stoßen, das aus der Frühzeit stammt, und Naturschönheiten genießen. Die Strecke verläuft durch einige größere und kleinere Städte und Dörfer, in denen Sie das traditionelle Leben kennenlernen und genießen können, wie es seit Jahrhunderten überliefert wird. Die Route verbindet diese Gegend, die von der UNESCO in die Liste der Welterbestätten aufgenommen wurde. Vergessen Sie bei allem nicht das blaue Meer und den sonnigen Himmel!
EuroVeloPays Bosnien und Herzegowina
Auch wenn die Küstenregion von Neum von kroatischen Halbinseln umgeben ist, ist im internationalen Recht festgeschrieben, dass Bosnien und Herzegowina ein Anrecht auf Durchfahrt zum offenen Meer hat – und jetzt auch zum EuroVelo-Netzwerk! Die geschlossene Bucht ist vor starken Winden geschützt und sorgt sowohl im Wasser als auch außerhalb davon für ruhige Bedingungen. Auf diese Weise ist dies der perfekte Ort für Wassersport mit ruhigen Gewässern und hier befindet sich ein Hot-Spot für Sporttauchen, Parasailing, Bootfahren und Jetski-Fahrten.
EuroVeloPays Montenegro
Im Mittelmeerraum gibt es ganz einfach keine Berglandschaft, die mit der von Montenegro vergleichbar wäre. Jetzt ist sie auch für Radfahrer besser zugänglich und es gibt etwa 3.000 km ausgewiesene On- und Offroad-Trails für Biker, die darauf warten, von Ihnen entdeckt zu werden. EuroVelo 8 führt auf dem Weg entlang der Adriaküste durch die Buch von Kotor, einer UNESCO-Welterbestätte zur Hauptstadt Podgorica. Die Route ist derzeit noch nicht vollständig erstellt.
EuroVeloPays Albanien
Die albanische Küste zeichnet sich durch frische Bergluft aus, die sich mit der warmen Brise vom Meer verbindet. Die klimatische Vielfalt des Landes passt zu ihrer biologischen Vielfalt und seine Wälder sind Heimat für zahlreiche Säugetiere wie Wölfe, Bären, Wildschweine und Gämsen. Zwar sind Luchs, Wildkatzen, Baummarder und Iltis seltener, doch auch sie kann man in der Landschaft finden.
EuroVeloPays Griechenland
Sie kommen von der Grenze in der Region Epirus nach Griechenland, haben das legendäre Ionische Meer vor sich, in dem Delfine und Fischer sich die klaren blauen Gewässer teilen, von Igoumenitsa nach Syvota, Parga und Preveza bis zu historischen Dörfern wie Zalogo, Souli und Zagori. Sie fahren mit Ihrem Rad weiter südlich in die westgriechische Region von Astakos und Vonitsa bis zum Nationalpark Mesolongi-Etoliko-Lagunen, dem niedrigen Wasserstand, dem Flussdelta der Flüsse Acheloos und Evinos und der Echinaden-Inselgruppe, bis Sie schließlich zur Rio-Andirrio-Brücke gelangen, um in die größte Stadt des Peloponnes zu kommen: Patras, wo einer der größten Karnevals rein italienischen Ursprungs vor etwa 180 Jahren begann. Weiter geht es mit dem Fahrrad am Meer entlang von Xylokastro und dem antiken Sikyon nach Kiato in Richtung von Korinth und Loutraki, einer Küstenstadt, die wegen ihrer Thermalquellen international bekannt ist. Entlang der Küste geht es von Mégara nach Elefsina und zu den Mysterien von Eleusis, einem der berühmtesten religiösen Riten der antiken griechischen Religion. Dann kommen Sie in die Region Attika mit den UNESCO-Welterbestätten des mittelalterlichen Klosters Daphni bis zur Akropolis von Athen. Die Route ist derzeit noch nicht erstellt.
EuroVeloPays Zypern
Der östlichste Teil von EuroVelo 8 befindet sich auf der Insel Zypern. Zypern ist eine kompakte Insel mit einer unglaublich vielfältigen Landschaft innerhalb kurzer Abstände, was für Radfahrer ein Genuss ist. Die Route führt um die Insel herum und durch einige der interessantesten Teile Zyperns, von Bergdörfern, in denen man noch die alten Lebensarten, Gewohnheiten und Traditionen beobachten kann, bis zu umtriebigen Städten und touristischen Zentren mit Küstenblick über die unberührten Strände. Auf dieser Insel, die sich an der Kreuzung dreier Kontinente befindet, können Radfahrer nicht nur durch vielfältige Landschaften fahren, sondern auch durch 10.000 Jahre Geschichte und Zivilisation: Prähistorische Siedlungen, klassische griechische Tempel, römische Theater und Villen, frühchristliche Basiliken, gotische Kathedralen, venezianische Festungen, muslimische Moscheen und Gebäude im britischen Kolonialstil.