Griechenland Griechenland Griechenland

Griechenland

Sie kommen von der Grenze in der Region Epirus nach Griechenland, haben das legendäre Ionische Meer vor sich, in dem Delfine und Fischer sich die klaren blauen Gewässer teilen, von Igoumenitsa nach Syvota, Parga und Preveza bis zu historischen Dörfern wie Zalogo, Souli und Zagori. Sie fahren mit Ihrem Rad weiter südlich in die westgriechische Region von Astakos und Vonitsa bis zum Nationalpark Mesolongi-Etoliko-Lagunen, dem niedrigen Wasserstand, dem Flussdelta der Flüsse Acheloos und Evinos und der Echinaden-Inselgruppe, bis Sie schließlich zur Rio-Andirrio-Brücke gelangen, um in die größte Stadt des Peloponnes zu kommen: Patras, wo einer der größten Karnevals rein italienischen Ursprungs vor etwa 180 Jahren begann. Weiter geht es mit dem Fahrrad am Meer entlang von Xylokastro und dem antiken Sikyon nach Kiato in Richtung von Korinth und Loutraki, einer Küstenstadt, die wegen ihrer Thermalquellen international bekannt ist. Entlang der Küste geht es von Mégara nach Elefsina und zu den Mysterien von Eleusis, einem der berühmtesten religiösen Riten der antiken griechischen Religion. Dann kommen Sie in die Region Attika mit den UNESCO-Welterbestätten des mittelalterlichen Klosters Daphni bis zur Akropolis von Athen. Die Route ist derzeit noch nicht erstellt.
  • Zertifizierte EuroVelo-Route
  • Route angelegt, mit EuroVelo-Beschilderung
  • Route angelegt
  • Route im Ausbau
  • Route in Planung

Nationales Eurovelo-Koordinationszentrum für Griechenland
Das griechische nationale EuroVelo-Koordinationszentrum hat gerade eine neue Website erstellt. Diese liefert Informationen zu allen drei EuroVelo-Routen in Griechenland, wobei der Fokus zu Beginn auf EuroVelo 13, dem Iron Curtain Trail, liegt.

 

Besuchen Sie Griechenland

Die nationale Fremdenverkehrseinrichtung bietet eine gute Übersicht über die drei EuroVelo-Routen in Griechenland. Sie benennt die touristischen Highlights auf der jeweiligen Route und bietet Links zu weiteren Informationen.